Tenor-Schalmei

Tenor-Schalmei
aufrechte Ausführung

diatonisch

Länge: 780 mm
gestimmt: c1-d1-e1-f1-g1-h1-c2

Ausführung:
- Messing, vernickelt
· Stimmen mit Edelstahlzungen
· Monel-Wechsel


TRADITIONELLE SCHALMEIEN Die Schalmei hat ihren Ursprung in Markneukirchen, sie wurde hier 1905
entwickelt.
Nach ihrem Erfinder Max. B. Martin wird sie auch Martin-Trompete genannt.
Der einzigartige Klang der Schalmei entsteht durch eine aufschlagende Messingzunge.
Um diese Messingzunge zum Schwingen zu bringen, ist ein Luftstrom erforderlich, welcher durch den
Spieler ohne Ansatz leicht zu erzeugen ist.
Das ausgeklügelte Ventilsystem leitet den erzeugten Luftstrom zur jeweiligen Stimmzunge.

Unsere Schalmeien zeichnen sich durch eine besonders leichte Bauweise der Maschine aus.
So können auch größere Konzerte vom Spieler ohne Ermüdungserscheinungen leicht bewältigt werden.
Ausgestattet mit Monelventilen (Monel ist eine korrosionsarme Nickel-Kupfer-Legierung),
sind diese Instrumente sehr wartungsarm. Besonderen Wert legen wir auf leichte Ansprache und
optimale Stimmung, eine der Hauptvoraussetzungen des einzigartigen, charakteristischen Schalmeienklanges.

Hersteller:
Fa.JÜRGEN VOIGT
Meisterwerkstatt für Metallblasinstrumentenbau

Grifftabelle

Produkt-ID: 05.1394a

Lieferbar in 3 - 5 Werktagen

1.210,00 EUR

inkl. 19% MwSt zzgl.
Versandkosten
St.